Der Hygiene-Experte Initial startet weltweite Kampagne zur sanitären Grundversorgung

23/10/2008

IYS press release image

Amstetten, 21. Oktober 2008 – Alle 15 Sekunden stirbt ein Kind an Durchfall. 2,6 Milliarden Menschen auf der Welt haben keinen Zugang zu den elementaren sanitären Einrichtungen. Aus diesem Grund hat Initial, der Spezialist für Waschraumservice und Handhygiene, eine internationale Kampagne ins Leben gerufen, um das Bewusstsein für die Notwendigkeit von sanitären Einrichtungen und Hygiene zu steigern.

Im Zuge des „International Year of Sanitation“ der Vereinten Nationen startet Initial eine weltweite Kampagne zur sanitären Grundversorgung. Damit unterstützt das Unternehmen die UN-Initiative, die Zahl der Menschen ohne Zugang zu den elementaren sanitären Einrichtungen bis 2015 zu halbieren. Darüber hinaus wird Initial zukünftig mit Hilfe der internationalen Organisation "Save the Children" sanitäre Projekte in Afrika vorantreiben.

Ein Tabuthema wird öffentlich
Managing Director Division Initial Henry Chandler, Leiter der Kampagne: "Das Tabuthema „sanitäre Anlagen“ ist sowohl in den Entwicklungs- als auch in den entwickelten Ländern dringend anzugehen. Durchfall ist bei 17 % aller Kinder unter 5 Jahren weltweit die Todesursache. Das ist eine schockierende und beschämende Tatsache, der sich viele Menschen in unserer Wohlstandsgesellschaft nicht bewusst sind." Initial möchte die allgemeine Öffentlichkeit und die Geschäftswelt aufrütteln und mobilisieren, deren Unterstützung gewinnen und einen Beitrag dazu leisten, das Leben der Menschen in den Entwicklungsländern einschneidend zu verbessern. Chandler: "Das internationale Jahr zur sanitären Grundversorgung ist eine fantastische Initiative der Vereinten Nationen. Wir als Hygienespezialist sind sehr stolz darauf, dabei mitzuwirken."

Weltweites Hilfsprogramm zum Thema Hygiene
Initial unterstützt "Save the Children"-Projekte in Afrika, um sanitäre Anlagen in örtlichen Gemeindeschulen zu errichten. Doch die Hilfe des Unternehmens zielt nicht nur auf Entwicklungsländer. Über die Hälfte der Bevölkerung in unserer westlichen Wohlstandsgesellschaft waschen sich nicht ihre Hände, nachdem sie auf der Toilette waren. Daher wird Initial ein weltweites Programm für Volksschulen entwickeln, um Kinder über Handhygiene aufzuklären. Chandler: „Viele unserer Mitarbeiter sollen sich für das Thema engagieren und dabei helfen, die Kampagne in Ihren Gemeinden publik zu machen.

Hygienische sanitäre Einrichtungen leisten einen wichtigen Beitrag zur Gesundheit und wirtschaftlichen Entwicklung
Auch im Anschluss an das „International Year of Sanitation“ wird das Thema globale sanitäre Einrichtungen und Hygiene bei Initial weit oben auf der Tagesordnung stehen. "Wir glauben fest daran, dass hygienische sanitäre Anlagen nicht nur lebenswichtig für die Gesundheit, sondern auch von wirtschaftlicher Bedeutung für die Entwicklungsländer sind. Sie leisten einen wichtigen Beitrag zu einem menschenwürdigen Leben, der sozialen Entwicklung und einer gesunden Umwelt, " so Henry Chandler.

Mehr Informationen unter www.initialsanitation.com
Eine neue Website begleitet die langfristig angelegte Kampagne. Unter www.initialsanitation.com findet man neben Informationen über die sanitäre Grundversorgung und der Bedeutung von Handhygiene, auch detaillierte Einzelheiten zu den Projekten, an denen Initial mitwirkt. Ferner bietet sich hier die Möglichkeit, an Kooperationen und Programmen aktiv teilzunehmen.

Über Initial
Initial Textiles and Washroom Services ist der größte Unternehmensbereich von Rentokil Inital. Initial ist ein globaler Spezialist für Hygiene.
Rentokil Initial ist ein internationales Dienstleistungsunternehmen mit über 79.000 Beschäftigten in 49 Ländern, einschließlich den führenden Wirtschaftsnationen in Europa, Nordamerika, dem Asien-Pazifik-Raum und Afrika. Zu den Dienstleistungen zählen Hygiene, Waschraumservice, Textilservice und Gebäudemanagementservice, sowie Schädlingskontrolle und Paketzustellung. Als Hygienespezialist rund um sanitäre Anlagen übernimmt das Unternehmen aktiv soziale Verantwortung und wird zukünftig in ausgewählten sozialen, wirtschaftlichen und umweltpolitischen Initiativen mitwirken. Das Unternehmen ist am Primärmarkt der Londoner Börse notiert. Für mehr Informationen: www.initial.com oder www.rentokilinitial.com

Über Initial Austria
Initial gehört in Österreich zu den führenden Anbietern in den Bereichen Textilservice für Handel, Industrie und Gewerbe, Textilservice im Gesundheitswesen und Waschraum- und WC-Hygiene. Neben umfassenden Servicedienstleistungen auf höchstem Niveau bietet Initial flexible Lösungen, individuell an die jeweiligen Kundenbedürfnisse angepasst. Das Unternehmen ist nach ISO 9001, ISO 13485 (inkl. Liste Robert-Koch-Institut) – Aufbereitung von OP-Abdeckungen und -Mänteln – und ISO 14001 – Umweltmanagementsystem zertifiziert. Initial unterstützt als Sponsor auch mehrere lokale Projekte (zB Licht ins Dunkel, Wiener Blindenverband, uvm).
www.initial.at

Mehr zum internationalen Jahr der sanitären Grundversorgung (IYS)
Um zu verdeutlichen, welchen großen Einfluss sanitäre Einrichtungen auf die öffentliche Gesundheit, die Verringerung der Armut, die wirtschaftliche und soziale Entwicklung und die Umwelt haben, erklärte die Generalversammlung der Vereinten Nationen das Jahr 2008 zum International Year of Sanitation. Kernaufgabe des IYS ist es, die allgemeine Öffentlichkeit für diese Thematik zu sensibilisieren und die Millenniumsentwicklungsziele (MDG) weiter voranzutreiben, d. h. die Anzahl der Menschen ohne Zugang zu sanitären Einrichtungen bis 2015 zu halbieren. Um dies zu erreichen, koordiniert die Wasser Task-Force für sanitäre Einrichtungen der Vereinten Nationen das IYS und wird entsprechende Aktionen von Politik, Medien, Unternehmen, Meinungsbildnern oder in der Öffentlichkeit stehenden Persönlichkeiten fördern. www.esa.un.org/iys

News RHS Image

Ihr Kontakt zu Initial

  • 0800 99 88 90
  • Kostenlose Info-Hotline